people-2567566_1920

Immer mehr ITK- oder Internet-Startups haben Probleme, geeignete Mitarbeiter zu finden.

Demnach sind aktuell drei von fünf Jungunternehmen (57 Prozent) auf der Suche nach neuen Mitarbeitern. Im Schnitt haben Startups derzeit fünf offene Stellen, rund 56 Prozent berichten, offene Stellen hätten in der Vergangenheit nicht besetzt werden können.

„Der Fachkräftemangel entwickelt sich zu einem der Hauptprobleme für deutsche Startups. Wer mit einer guten Idee gegründet hat, stößt beim Wachstum hierzulande an Grenzen, weil ihm die Mitarbeiter fehlen“, sagt Bitkom-Präsident Achim Berg.

Im Schnitt beschäftigen deutsche Startups aus dem IT- und Internet-Bereich derzeit 15 Mitarbeiter, jedes fünfte Jungunternehmen hat mehr als 20 Mitarbeiter. Drei Viertel möchten im Jahresverlauf Mitarbeiter einstellen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?