P90224273_highRes_klaus-buettner-bmw-g

Ex-BMW-Mann Klaus Büttner ist neuer Elektronikchef bei Audi. Bild: BMW

Seit dem 1. April 2019 ist Klaus Büttner in seiner neuen Rolle als Elektronikchef beim Ingolstädter OEM aktiv, wie automotiveIT auf Nachfrage erfuhr. Zuerst hatte die Plattform all-electronics.de über die Personalie berichtetVor dem Wechsel zu Audi hatte Büttner bei BMW die Funktion Vice President Autonomous Driving für ADAS Functions/ SW-/ HW-Platforms inne.

Büttner folgt auf Thomas Müller, der die Position Leiter E/E erst 2016 von Ricky Hudi übernommen hatte, der mittlerweile eine eigene Beratungsfirma gegründet hat. Müller wird zum 1. Juli 2019 die Leitung des One R&D-Centers China für die Marken Audi und Volkswagen am Standort Peking übernehmen. 

Klaus Büttner arbeitete seinem LinkedIn-Profil zufolge fast 22 Jahre bei BMW in verschiedenen Funktion, unter anderem im Innovationsmanagement und den Technologiebereichen Fahrerassistenz und User Experience. Büttner hat sein Ingenieurstudium an der TU Darmstadt abgeschlossen, wo er zwischen 1992 und 1997 eine Assistenzprofessur innehatte. 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?