Toyota präsentiert neues Schauraumkonzept

Mit dem neuen Showroom-Konzept will der Hersteller unter anderem den neuen digitalen Anforderungen gerecht werden. (Bild: Toyota)

Vor dem Hintergrund der Beyond Zero-Strategie fördert Toyota ein neues Showroom-Konzept inklusive einer optimierten Corporate Identity. „Teil unseres neuen Konzepts ist es, den Kunden ‚phygital‘ zu begleiten“, erklärt André Schmidt, Präsident von Toyota Deutschland. „Angefangen von ersten Kontakten in der digitalen Welt, hin zu einer physischen Erfahrung und einem einmaligen Erlebnis im Autohaus.“

Vor Ort bildet das sogenannte Customer Hub das Herzstück des neuen Ausstellungsraums. Die Raumaufteilung soll Kommunikation fördern, während digitale Tools den Kunden die Inhalte der Marke näherbringen. Die Hero Model Zone biete eine vielseitige Ausstellungsfläche für Produkte und Dienstleistungen. Zudem ermöglichen Augmented Reality-Tools die Visualisierung von Zubehörteilen direkt am Fahrzeug. Innen wie außen sind die verschiedenen Bereiche im Autohaus klar gekennzeichnet, um die gesamte Produkt- und Dienstleistungspalette zu präsentieren. So sollen Besucher auf einen Blick wissen, wo sie die gewünschten Informationen finden.

Noch in diesem Jahr sollen 25 Prozent aller Standorte der deutschen Toyota-Vertragspartner auf das neue Retail-Konzept und die neue Corporate Identity umgerüstet werden. Europaweit plant der Hersteller die Umsetzung des Konzepts im Laufe der kommenden Jahre.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?