Kein Bild vorhanden

Google und Apple haben es mit dem Autonomen Auto und Apple-Betriebssystem in Daimlers Bordcomputern vorgemacht, jetzt verstärkt mit Vodafone erneut ein ITK-Großkonzern sein Automotive-Engagement. Die britische Mobilfunkgesellschaft will den Autozulieferer Cobra Automotive Technologies für 145 Millionen Euro kaufen.

Mit den entscheidenden Aktionären hat Vodafone offenbar schon Übereinstimmung erzielt. Cobra ist unter anderem Spezialist für automobile Sicherheitslösungen mit Fahrzeug-Ortungssystemen, aber das Unternehmen bietet auch Einparkhilfen an. Zu den Kunden gehören OEMs wie Audi, Ferrari und Porsche. Vodafone ist auch bisher schon im Automotive-Bereich unterwegs. So untersucht das Unternehmen aktuell mit BMW Möglichkeiten und Chancen der Vernetzung.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?