ZF.automotiveIT

ZF.automotiveITSeit dem August 2011 sind die großen deutschen Unternehmensgesellschaften von ZF Friedrichshafen AG verschmolzen und firmieren künftig unter dem gemeinsamen Namen.

Alle Standorte verwenden künftig das ZF-Markenzeichen. An den ehemaligen ZF Lemförder und ZF Sachs-Standorten werden die jeweiligen Traditionszeichen als ergänzender Produktmarkenhinweis genutzt. Die weltweit in den Märkten bekannten Produktmarken Sachs, Lemförder und Boge werden beibehalten.

Seit Jahresbeginn sind im ZF-Konzern die bisherigen Unternehmensbereiche und Geschäftsfelder den vier neuen Divisionen Antriebstechnik, Fahrwerktechnik, Nutzfahrzeugtechnik und Industrietechnik zugeordnet – automotiveIT berichtete. Das eigenständige Geschäftsfeld ZF Services ist ebenso unangetastet geblieben wie das Gemeinschaftsunternehmen ZF Lenksysteme, an dem Bosch zur Hälfte beteiligt ist.

Folgende Gesellschaften sind nun zur ZF Friedrichshafen AG vereint: ZF Getriebe GmbH, ZF Sachs AG, ZF Lemförder GmbH, ZF Passau GmbH, ZF Services GmbH, ZF Achsgetriebe GmbH, ZF Lemförder Schaltungssysteme GmbH, ZF Electronics GmbH, ZF Marine GmbH, ZF Services Deutschland GmbH, ZF Gotha GmbH und August Rabeneick GmbH.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?