| von ortlepp

Mit sofortiger Wirkung sorgen T-Systems und Cognizant gemeinsam für den Betrieb der Anwendungslandschaft des Bereichs Forschung und Entwicklung der Continental-Reifen-Divisionen am Standort Hannover. Der Vertrag hat eine Laufzeit von drei Jahren. Die Partner lösen den Dienstleister EDS ab, der das Projekt bislang On-Site betreut hat.

Einen großen Teil der Application Management Services erbringt Cognizant von Indien aus. Dank monatlicher Pauschalen gewinnt Continental Kostentransparenz und senkt seine Ausgaben für Administration und Pflege der Konstruktionssoftware erheblich. Die eigenen IT-Mitarbeiter des Zulieferers sollen sich nun durch die externe Rund-um-Betreuung auf das Weiterentwickeln der IT für das Kerngeschäft konzentrieren.

„Profitables Wachstum und konsequentes Kostenmanagement in allen Geschäftsbereichen sind die Grundlagen für unseren Unternehmenserfolg“ sagte Elisabeth Hoeflich, CIO der Continental Tire Divisions.

Anscheinend haben die aktuellen Diskussionen das Vertrauen in indische Arbeit nicht nachhaltig erschüttert.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.