| von T-Systems

Im Rahmen seines 18. Zulieferermeetings hat Mercedes-Benz Brasilien die brasilianische Telekom-Tochter in der Kategorie der nicht produzierenden Zulieferer ausgezeichnet. 600 von insgesamt 3.000 Unternehmen hatten sich für die Auszeichnung „Zulieferer des Jahres“ beworben. Jürgen Ziegler, President von Mercedes-Benz Brasilien, und sein Management Board lobten T-Systems für die enge Partnerschaft und Unterstützung vor allem in Zeiten der Wirtschaftskrise, die Flexibilität bei der Umsetzung von Projekten, den Innovationsgeist und die Servicequalität.

Bereits Anfang des Jahres hat der Automobilkonzern in Brasilien den Vertrag mit T-Systems bis Ende 2012 verlängert. Die Telekom-Tochter ist verantwortlich für die IT und Telekommunikation des Daimler-Konzerns im Land – von der Infrastruktur bis zur Systemintegration. Erst kürzlich entwickelte T-Systems für die IT-Manager von Mercedes-Benz Brasilien ein so genanntes Cockpit-Tool. Damit haben die Verantwortlichen jederzeit einen Überblick über die wichtigsten ICT -Kennzahlen wie etwa die aktuelle Server-Auslastung. Darüber hinaus betreibt T-Systems für den Automotive -Riesen in Brasilien und anderen Ländern das Entwicklungssystem „SMARAGD“. Damit können 7.500 Fahrzeugingenieure an 30 internationalen Standorten gemeinsam an Projekten arbeiten.  

„Daimler und Mercedes-Benz sind Synonyme für Qualität. Es freut uns daher sehr, dass wir uns mit dieser Auszeichnung unter 3.000 nicht produzierenden Zulieferern durchsetzen konnten“, so Elke Anderl, verantwortlich für das internationale Geschäft von Daimler bei T-Systems. „Wir konnten den Kunden durch unsere hohe Flexibilität und Servicequalität überzeugen“, fügt Camilo Rubim, Account Manager für Mercedes in Brasilien hinzu. Der Award ist ein weiterer Erfolg auf dem internationalen Markt. In den vergangen Wochen konnte T-Systems bereits mehrere globale Vertriebserfolge verbuchen – darunter Aufträge von BP und Philips.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.