Eine Hand mit einem Smartphone auf dem die neue ecomove-App der Audi Denkwerkstatt geöffnet ist.

Die Ecomove-App hilft Nutzern, Emissionen zu erkennen, zu vermeiden und die eigene Mobilität nachhaltiger zu gestalten. Bild: Audi

Die Anwendung Ecomove soll dabei helfen, den persönlichen CO2-Fußabdruck, der durch Mobilität entsteht, zu verstehen, zu verkleinern und unausweichliche Emissionen auszugleichen. Dafür erkennt die Audi-App beispielsweise automatisch, mit welchen Verkehrsmitteln Nutzer gerade unterwegs sind und errechnet daraus einen persönlichen Mobilitätsscore. Um diesen Punktestand zu verbessern, motiviert Ecomove die Anwender spielerisch dazu, ihre Mobilität nachhaltiger zu gestalten. Für eine positive Verhaltensänderung gibt es Belohnungen in Form von Trophäen.

Zudem besteht die Möglichkeit, den verbleibenden CO2-Ausstoß durch Klimagutschriften auszugleichen. Dafür stehen technologische und soziale Projekte sowie Aufforstungskonzepte zur Wahl. Nutzer können beispielsweise in Solarparks investieren oder Projekte zur Wasseraufbereitung fördern.

„Wir wollten eine App entwickeln, die so etwas Abstraktes wie den CO2-Ausstoß greifbar macht und dazu anleitet, die eigene Mobilität zu überdenken“, sagt Jan Schäfer, Projektleiter Ecomove in der Audi Denkwerkstatt. Die Audi Denkwerkstatt ist der Ideation und Incubation Hub der VW-Tochter in Berlin. Dauerhaft und temporär entsendete Mitarbeiter des Ingolstädter OEM entwickeln an der Schnittstelle zwischen Konzern und Startup-Ökosystem in kleinen crossfunktionalen Teams digitale Geschäftsmodelle.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?