Faurecia

Zulieferer Faurecia ist neu in der E-Sync Alliance, die sich für das Thema Connected Car einsetzt. (Bild: Faurecia)

Die E-Sync-Softwareplattform ermöglicht dazu einen bidirektionalen Datenaustausch zwischen der Bordelektronik und der Cloud. So können sowohl Softwareaktualisierungen über das Mobilfunknetz abgewickelt als auch Fahrzeugdaten in Echtzeit übermittelt werden. Von der Technologie erhofft man sich ein Frühwarnsystem für mögliche Rückrufaktionen. Hersteller könnten außerdem neue Funktionen in den Fahrzeugen zur Verfügung stellen.

„Der Eintritt in die E-Sync Alliance ermöglicht es uns, neue Lösungen im Bereich Connected Car zu entwickeln, um das digitale Kundenerleben im Fahrzeug zu steigern. Zwischen ihrem Zuhause, dem Büro und ihrem Auto wird es in Zukunft eine digitale Kontinuität geben“, sagt Frantz Lohier, Chief Technology Officer bei Faurecia Clarion Electronics.

Autor: Jonas Rosenberger

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?