1904 Hyundai Motor and H2 Energy Sign Joint Venture Contract

v.l.: H2 Energy-Chef Rolf Huber und Hyundais Nutzfahrzeugchef Cheol Lee bei der Vertragsunterzeichnung des neuen Wasserstoff-Joint-Ventures. Bild: Hyundai

Hyundai und das Energieunternehmen H2 Energy haben das Joint Venture „Hyundai Hydrogen Mobility“ ins Leben gerufen. Im Rahmen des Gemeinschaftsunternehmens plant Hyundai, bis 2025 rund 1.600 Schwerlast-Lkw mit Brennstoffzellenantrieb bereitzustellen.

Ein Großteil davon soll dann von der H2 Mobility Switzerland Association geleast werden. Unter diesem Verbund versammeln sich unter anderem Ladestations-Betreiber, Transport- und Logistik-Unternehmen und andere Industrie-Player mit Bezug zum Wasserstoff-Mobilitäts-Ökosystem. 

Von der Schweiz aus soll dann der Markt sukzessive auf ganz Europa ausgeweitet werden. Das Joint Venture will zudem eine Tochterfirma für die Produktion und Lieferung von Wasserstoff aufbauen. Ist die Skalierung in Europa abgeschlossen, plant Hyundai das Geschäft mit der Brennstoffzellen-Technologie im Nutzfahrzeug-Markt auch in Südkorea und die USA zu etablieren.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?