Der DAL-e-Roboter steht vor einem Hyundai-Fahrzeug in einem Verkaufsraum.

Der KI-gesteuerte Roboter soll automatisierte Kundenservices anbieten. Bild: Hyundai

| von Claas Berlin

DAL-e ist ein Akronym und steht für „Drive you, Assist you, Link with you-experience". Der humanoide Roboter verfügt über unterschiedliche äußerliche Merkmale, um in der Interaktion mit Kunden als möglichst freundlich und emotional wahrgenommen zu werden. In Bezug auf seine Kommunikationsfähigkeit kann er einen automatisierten Dialog mit Kunden führen, indem er Informationen über Produkte und Dienstleistungen liefert und auf verbale sowie Bildschirm-Touch-Befehle reagiert.

Der Roboter kann sich mithilfe seiner vier Räder bewegen und Kunden zu bestimmten Stellen in den Ausstellungsräumen begleiten. Darüber hinaus liefert er Erklärungen zum Fahrzeug und Technologien, indem er sich drahtlos mit einem Bildschirm am jeweiligen Standort im Showroom verbindet. Mit seinen Armen kann er Rückmeldungen über Gestik geben oder den Besuchern zuwinken.

Am 25. Januar wurde der DAL-e erstmals in einem Hyundai Motor Showroom im Süden Seouls präsentiert, wo er seinen Pilotbetrieb aufnahm. Im Anschluss an eine Testphase ist der Einsatz im direkten Kundenkontakt geplant, wie zum Beispiel in den Ausstellungsräumen von Hyundai und Kia.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?