Daimler EQC vor einer Ladesäule

Nach Ansicht von Daimler-Vorständin Britta Seeger benötigen Kunden von E-Fahrzeugen ein besonderes Maß an Beratung. (Bild: Daimler)

Britta Seeger, als Vorstandsmitglied von Daimler verantwortlich für den Mercedes-Benz Cars Vertrieb, sagte gegenüber dem britischen Automagazin Autocar, dass Kunden bei der Suche nach einem Fahrzeug mit elektrischem Antriebsstrang mehr Zeit und zusätzliche Informationen für den Kauf benötigen: „Wir nehmen uns Zeit, um festzustellen, ob das Auto wirklich ihren Bedürfnissen entspricht." Der Kauf eines E-Autos bedeute große Veränderungen und es sei richtig, dass sich Kunden Zeit nehmen, bevor sie sich verpflichten, so Seeger.

Für den erfolgreichen Verkauf von elektrifizierten Fahrzeugen sei die Qualität der Schulungen von entscheidender Bedeutung. Immer wieder gibt es vereinzelte Hinweise von potenziellen Käufern, dass die Qualität der von Vertriebsmitarbeitern vermittelten Informationen und Kenntnisse lückenhaft seien.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?