Mercedes-Benz-Truck an einer Shell-Tankstelle.

Digitale Bezahlvorgänge für Kraftstoff sollen den Verwaltungsaufwand für Transportunternehmen reduzieren und Tankkartenbetrug bekämpfen. Bild: Daimler

In Praxistests haben Mercedes-Benz Actros-Lkw erstmals automatisch an Shell-Tankstellen in Stuttgart für Kraftstoff bezahlt. Zum Einsatz kamen dabei reguläre Serienfahrzeuge, deren Software um Bezahlungs- und Autorisierungskomponenten erweitert wurde. Experten von Mercedes-Benz Trucks und Shell haben dafür einen neuen Prototyp der digitalen Truck-ID von Mercedes-Benz Trucks in Kombination mit einem digitalen Tankkarten-Prototyp im Lkw-System installiert.

Die Truck-ID fungiert als eingebauter Personalausweis, mit dem der Lkw Transaktionen eigenständig eindeutig signiert. Die Programmierschnittstelle Shell SmartPay API soll die Datenübertragung und somit die Bezahlung an Shell-Tankstellen mit der digitalen Tankkarte über das Lkw-Bordsystem ermöglichen. Die Unternehmen wollen dadurch den Bezahlvorgang vereinfachen und den Tankkartenbetrug erschweren.

Abgleich von GPS-Daten und dem Standort der Tankstelle

Cockpit eines Mercedes-Benz Lkw mit digitalem Bezahlsystem für Tankstellen.
Bei Tests wurden reguläre Serienfahrzeuge eingesetzt, deren Software um die Bezahlungs- und Autorisierungskomponenten erweitert wurde. Bild: Daimler

Eine weitere zentrale technologische Grundlage für die Tests bildet die Truck Wallet, eine Plattformtechnologie und das zentrale Benutzerprogramm für alle Anwendungen, die auf die Truck-ID zugreifen und diese für unterschiedliche Einsatzzwecke nutzen. Zu diesen Anwendungen zählt auch die digitale Tankkarte. Nachdem der Lkw anhand seiner Truck-ID vom Shell-System als sicher identifiziert wurde, gibt die Shell SmartPay API die Transaktion frei. Der wesentliche Teil der Sicherheitskontrollen basiere dabei auf dem Abgleich der GPS-Daten der Lastwagen mit den Standorten der Tankstellen – die Voraussetzung für die Freischaltung der Zapfsäulen. 

Ziel Daimlers ist es, Truck Wallet und Truck-ID als Basis für ein breites Spektrum digitaler Angebote rund um Interaktionen zwischen Lkw und ihrer Umwelt zu etablieren, sagt Helge Königs, Leiter des Truck-ID & Truck Wallet Projekts bei Daimler Trucks.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?