Panasonic Logo auf der CES

Panasonic übernimmt für fast sechs Milliarden Euro den KI-Experten Blue Yonder. Bild: Panasonic

| von Werner Beutnagel

Für 7,1 Milliarden US-Dollar (5,9 Mrd Euro) inklusive Schulden würden die restlichen 80 Prozent an Blue Yonder übernommen, teilte Panasonic mit. Erst vor weniger als einem Jahr war der Konzern mit 20 Prozent bei dem Software-Anbieter eingestiegen.

Blue Yonder mit Sitz in Scottsdale in Arizona ist auf Software für das Supply Chain Management spezialisiert. Dabei setzt das vormals als JDA Software firmierende Unternehmen auf künstliche Intelligenz, um die Nachfrage nach Produkten vorherzusagen. Die Prognosen helfen Unternehmen dabei, ihren Warenfluss automatisiert und effizienter zu steuern.

Kostenlose Registrierung

Bereits registriert?
*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?