Positive Resonanz auf Kooperation von Daimler und BMW

BMW und Daimler haben gestern einen verbindlichen Vertrag zur Kooperation beim autonomen Fahren aufgesetzt. (Bild: Daimler)

Dies geht aus einer Befragung des Marktforschungsunternehmens Puls hervor. Darüber hinaus sehen 51 Prozent einen klaren Kundennutzen in der Zusammenarbeit, 39 Prozent sind der Meinung, die Kooperation fördere die Zukunftsfähigkeit der beiden Marken.

„Offensichtlich sehen auch die Kunden etablierter Premium-Automarken keine Berührungsängste, wenn es um die Zusammenarbeit bei wichtigen Zukunftstechnologien geht“, kommentiert Puls-Geschäftsführer Konrad Weßner die Ergebnisse.

48 Prozent der befragten Autokäufer gehen davon aus, dass die Kooperation von BMW und Daimler das Image und die Modernität beider Marken verbessere, bei den unter 30-Jährigen glauben dies sogar 57 Prozent. Zusätzlich geben 41 Prozent an, dass die Auto-Allianz das Vertrauen in die Technik selbstfahrender Autos steigert.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?