exynos_3d_main_1

Exynos Prozessoren werden für das Infotainment in Audi-Fahrzeugen eingesetzt. (Bild: Samsung)

Samsung wird sich am Audi Progressive SemiConductor Programm (PSCP) als Partnerlieferant von Exynos-Prozessoren, einer eigenen System-on-Chip (SoC)-Lösung, für das Infotainment in Audi-Fahrzeugen beteiligen. PSCP wurde im Jahr 2010 eingeführt, um die neueste Technologien von Prozessoren in den Automobilen der Ingolstädter zu implementieren.

Als wichtiger Partner wird Samsung seine Exynos-Prozessoren für Audis Next-Generation-IVI-System liefern. Die Prozessoren werden bereits seit sieben Jahren in Smartphones, Laptops und Navigationssystemen eingesetzt. Mit mehreren Betriebssystemen und Multi-Display-Unterstützung können sie zukünftig bis zu vier verschiedene Bereiche und Displays im Fahrzeug auf einmal ansteuern. 

„Wir sind sehr begeistert, ein Teil der schnell voranschreitenden Automobiltechnologie zu sein“, sagte Charlie Bae, Executive Vice President für Vertrieb und Marketing, System LSI Business bei Samsung Electronics. „Samsung liefert robuste, zuverlässige und dennoch leistungsstarke Lösungen für Audi, um die Fahrfreude weiter zu erhöhen.“

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?