1472617100492

Samsung SDI produziert ab 2018 auch in Ungarn Batterien für E-Autos. (Bild: Samsung SDI)

Samsung SDI wird ein neues Batteriewerk im ungarischen Goed eröffnen, das die Standorte in Ulsan (Korea) und Xian (China) ergänzen wird. Das Werk soll seinen Betrieb in der zweiten Jahreshälfte 2018 aufnehmen und pro Jahr rund 50.000 batterielektrische Fahrzeuge mit Stromspeichern versorgen.

Samsung SDI investiert umgerechnet rund 320 Millionen Euro in den Ausbau des Standortes, der zuvor für die Produktion von Displays genutzt wurde. Durch das Werk in Europa erhofft man sich eine Senkung der Logistik-Kosten für den ortsansässigen Markt und eine höhere Flexibilität in Bezug auf Veränderungen in der Nachfrage.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?