Cockpit eines Jeep Wrangler 4xe Plug-in-Hybrid-Testfahrzeugs

Die im Jeep Wrangler installierte Testausrüstung ermöglicht es dem Fahrzeug, seine Position an die nahegelegene Infrastruktur zu melden. (Bild: Stellantis)

Der Live-Test im Rahmen der 5G Automotive Association (5GAA) diente der Erprobung einer neuen Car-to-X-Technologie für die Verkehrssicherheit. Stellantis setzte dazu ein Fahrzeug der Konzernmarke Jeep ein. Die im Modell Wrangler 4xe Plug-in-Hybrid installierte Testausrüstung ermöglicht es dem Fahrzeug, seine Position an die nahegelegene Infrastruktur zu melden, um Fußgänger und andere Fahrzeuge zu warnen und um Notfallmeldungen aus dem Mobilfunknetz zu empfangen. Das 5GAA-Konzept für vernetzte Fahrzeuge nutzt dabei fest installierte Kameras und Sensoren, um detaillierte Informationen zu sammeln und damit die Daten zu ergänzen, die das Fahrzeug mit seinen bordeigenen Systemen erkennen kann.

Mit einer 5G-Hochgeschwindigkeits-Mobilfunkverbindung und Multi-Access Edge Computing (MEC) kann das System an dem Ort, an dem die Daten erfasst werden, schnell Entscheidungen treffen, um Sicherheitsrisiken für Fußgänger und sich nähernde Fahrzeuge zu melden.

Oberstes Ziel der Entwicklung der Technologien sei es, die Straßen für Fahrerinnen und Fahrer und Fußgängerinnen und Fußgänger sicherer zu machen, so Ned Curic, Chief Technology Officer von Stellantis. "Bei 5GAA arbeiten wir mit Branchenführern auf der ganzen Welt zusammen, um den Weg für autonome Technologien zu ebnen, von denen unsere Produkte und letztlich unsere Kundinnen und Kunden profitieren.

Zu den an der Studie im US-Staat Virginia beteiligten Unternehmen zählten unter anderem Intel, Verizon, Capgemini und Harman. Stellantis beteiligte sich als einziger Automobilhersteller. Um die 5G-Mobilfunktechnologie und die Verwaltung großer Datenmengen zu testen, einschließlich der Dimensionierung und Konfiguration von Rechnerkapazitäten im Fahrzeug, ist Stellantis weltweit in mehreren Initiativen aktiv. Innovationen im Bereich vernetzter Fahrzeuge bilden dem Unternehmen zufolge eine zentrale Säule im strategischen Plan Dare Forward 2030.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?