| von Gert Reiling

Ein akustischer Signalgeber warnt Fußgänger, wenn der Toyota Prius rein elektrisch fährt – das bietet Toyota jetzt als Zubehör für die Hybridfahrzeuge in Japan an.

Damit folgt der weltgrößte Autohersteller einer Forderung des japanischen Transportministeriums nach einer akustischen Warnung für besonders leise Fahrzeuge. Das Gerät erzeugt synthetisch den Klang eines E-Motors. Der Ton schwillt je nach Geschwindigkeit bis auf maximal 55 Dezibel an, um die Entfernung und das Tempo, mit dem sich der Prius im E-Modus nähert, erkennbar zu machen.

Der neue akustische Signalgeber ist nur im Prius III in Japan für etwa 120 Euro nachrüstbar. Dazu kommen rund 200 Euro Einbaukosten. Die Verbreitung auf weiteren Märkten hängt von den dort geltenden Gesetzen ab und wird noch geprüft.

Der Fahrer kann den Ton per Taste ausschalten. Beim nächsten Start wird er jedoch automatisch wieder aktiviert. Der Warner wird bei Geschwindigkeiten über 25 km/h automatisch wieder abgeschaltet, da ab 20 km/h ausreichend laute Abroll- und Umgebungsgeräusche vorhanden sind und das Motorengeräusch ohnehin übertönen.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?