Production line of the new factory.

Sukzessive fährt der Wolfsburger OEM die Produktion von Elektrofahrzeugen in China hoch. (Bild: Volkswagen)

Die Vorproduktion startet nur wenige Tage nach dem Beginn der weltweit ersten ID.-Fertigung in Zwickau. Die Serienproduktion im Werk westlich von Shanghai soll im kommenden Jahr mit einer Jahreskapazität von 300.000 Fahrzeugen beginnen.

„Der Volkswagen-Konzern sieht bis 2028 ein Gesamtvolumen von 22 Millionen Elektrofahrzeugen weltweit vor, davon mehr als 50 Prozent aus China. Das Land spielt eine entscheidende Rolle in unserer Elektrifizierungsstrategie“, betont Volkswagen-CEO Herbert Diess.

Künftig sollen in Anting Stromer auf der MEB-Plattform für verschiedene Marken des Wolfsburger Konzerns vom Band laufen. Insgesamt ist geplant, die lokale Produktion in China auf 15 MEB-Modelle bis 2025 zu erhöhen. Parallel zur Serienfertigung in Anting soll auch die Produktion im VW-Werk Foshan hochgefahren werden, was zu einer Gesamtkapazität von 600.000 ID.-Einheiten pro Jahr führt. 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?