Livebild von einem autonomen Fahrzeug.

Die Software-Plattform soll künftig zum größten Betreiber digitaler Straßenkarten werden. Bild: Toyota

Das auf räumliche künstliche Intelligenz spezialisierte US-Unternehmen Carmera arbeitete als langjähriger Partner bereits mit Woven Planet zusammen, nun steht die Übernahme durch die Toyota-Tochter an. Der Autobauer will dadurch die Automated Mapping Platform (AMP) seiner Tochter Woven Alpha hinsichtlich Kartenaktualisierung, Änderungsmanagement und kamerabasiertem Crowdsourcing von Flotten ergänzen. AMP ist eine offene Software-Plattform, welche die Erstellung, Entwicklung und Übertragung von hochauflösenden Karten unterstützen soll.

Zudem arbeitet Carmera künftig eng mit Level 5, der kürzlich vom Ridehailing-Anbieter Lyft übernommenen Abteilung für automatisiertes Fahren, sowie dem Toyota Research Institute (TRI) zusammen. „Durch die Einbindung der Carmera-Ingenieure und -Experten und der zusätzlichen technologischen Ressourcen und Standorte in New York und Seattle wird Woven Planet gemeinsam mit den Teams von TRI und Level 5 dazu beitragen, die beste weltweit umfassende HD-Kartenplattform für Straßen- und Fahrbahnnetze anzubieten“, erklärt James Kuffner, CEO von Woven Planet.

Anfang 2021 bündelte Toyota seine Aktivitäten im Bereich automatisiertes Fahren in der Woven Planet Holding. Diese hatte jüngst bereits in autonome Lieferfahrzeuge investiert. Zudem hatte der Autobauer eine neue Modellstadt, die Woven City, aus der Taufe gehoben. In ihr sollen Zukunftstechnologien entwickelt und getestet werden. Der Spatenstich dazu erfolgte im Februar unweit des ehemaligen Werksgeländes am Fuße des japanischen Mount Fuji.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?