aiways-u5-exterior_web-b4768d16

Für den Vertrieb des U5 setzt der chinesische OEM Aiways auf eine Kooperation mit dem Elektronikhändler Euronics. Bild: Aiways

| von Werner Beutnagel

Rund 30 Standorte der Handelskette mit Hauptsitz in Ditzingen sollen das Modell künftig in ihr Sortiment aufnehmen. Kern der Kooperation ist die Beratung vor Ort sowie die Möglichkeit von Probefahrten. Aiways verzichtet dabei komplett auf den Vertrieb über klassische Autohändler.

„E-Mobilität ist für uns ein wichtiges Zukunftsthema, daher freuen wir uns besonders, mit Aiways einen internationalen Player der Branche gewonnen zu haben“, erklärt Benedict Kober, Sprecher des Vorstandes der Euronics Deutschland eG. „Der Aiways U5 ist mit seiner modernen Ausstattung ein smartes High-Tech-Produkt auf Rädern und zeigt damit, dass das vernetzte Zuhause der Zukunft nicht an der Haustür endet, sondern alle Facetten des Alltags sinnvoll miteinander verbinden wird.“

Das Elektro-SUV soll für einen Preis von unter 40.000 Euro auf den Markt kommen und verfügt mit einer 63 kW/h starken Batterie über eine WLTP-Reichweite von rund 400 Kilometern. Service- und Wartungsarbeiten der Fahrzeuge führt die Werkstattkette A.T.U bundesweit durch.

Die ausgewählten Standorte für die Kooperation zwischen Aiways und Euronics sollen bis April bekannt gegeben werden, ab Mai sollen sich über ein Online-System Probefahrten buchen lassen.