| von Hilmar Dunker

Die Bosch-Werkstattsoftware Esitronic bietet ihren Kunden jetzt noch mehr hilfreiche Informationen. Die umfangreiche Software wurde erweitert mit Teile-Informationen sowie Ein- und Ausbauhinweisen für die ZF Services-Marken. Dazu gehört Sachs, eine Marke die traditionell für Stoßdämpfer und Kupplungen steht, mit Lemförder werden die Bereiche Fahrwerk, Lenkung und Gummimetallteile abgedeckt. Boge Stoßdämpfer und ZF Parts Lenkgetriebe und Lenkungspumpen runden das ZF Services-Programm ab. Wie mit den bisherigen Esitronic-Informationen wird auch mit den neu integrierten Daten zu ZF Services- Produkten eine fast vollständige Marktabdeckung erreicht. Die weltweit rund 60 000 Kfz-Betriebe, die Bosch Esitronic im Abonnement nutzen, erhalten das umfangreiche Daten- und Informationsmaterial ohne weitere Kosten und ohne separate Freischaltung automatisch mit den vierteljährlichen Updates der Werkstattsoftware.

Auch die Inhalte der von ZF Services vertriebenen „InCat“-DVD – ein elektronischer Teilekatalog mit Fotos, Service-Dokumenten und Montagehinweisen für die Produkte der ZF Services-Marken – sind jetzt komplett in die Bosch Esitronic integriert. Nach Auswahl eines Fahrzeugs in der Bosch Werkstattsoftware stehen damit beispielsweise Teileinformationen und Montagehinweise für den Ein- und Ausbau von Stoßdämpfern zur Verfügung. Für die Kalkulation sind die entsprechenden Arbeitswerte in der Esitronic hinterlegt. Die Integration der ZF Services-Daten in das Esitronic-Paket ist Teil der weltweiten Kooperation zwischen ZF Services und Bosch. Im April 2009 hatte Bosch das Werkstattkonzept AutoCrew von ZF Services übernommen. Damit startete die umfassende Kooperation der beiden Unternehmen.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.