Mitsubishi Space Star

Der japanische OEM hat ein neues interaktives Tool entwickelt, um den Mitsubishi Space Star zu entdecken. Bild: Mitsubishi

| von Claas Berlin

Das Augmented-Reality-Erlebnis kann ohne zusätzliche App gestartet werden. Dafür ruft der Nutzer die entsprechende Mitsubishi-Website auf. Website Die Website greift auf die eingebaute Kamera zu und kann damit das Fahrzeug direkt virtuell an jedem beliebigen Platz – zum Beispiel in der eigenen Garage – erscheinen lassen. Zudem können die Kunden auch noch weiterführende Funktionen nutzen und beispielsweise einen Prospekt bestellen oder eine Probefahrt beim nächstgelegenen Händler vereinbaren.

„Mit Augmented Reality gehen wir den nächsten digitalen Schritt in der Kommunikation unserer Fahrzeuge und eröffnen so die Möglichkeit, mithilfe neuester Technologie unseren neuen Mitsubishi Space Star spielerisch und interaktiv zu entdecken“, erklärt Christian Andersen, Bereichsleiter Marketing und PR bei Mitsubishi Motors in Deutschland.

Nach der Einführung der Online-Probefahrtvereinbarung im vergangenen Jahr baut der japanische Automobilhersteller damit die digitalen Erlebnismöglichkeiten für seine Modelle weiter aus.