drivingroute

Neue Mobilitätsdienste machen das Leben der Nutzer einfacher – Das Gegenteil gilt für die Markenpflege der Hersteller. Bild: Bosch

| von Werner Beutnagel

Nur noch jeder fünfte Autointeressent in Deutschland sieht demnach im klassischen Kauf und der Barzahlung von Autos die Zukunft. Deutlich wichtiger werden dagegen flexible Nutzungsangebote von Autos wie Full Service Miete, Carsharing, Leasing und Auto-Abos, bei denen Kunden auf Autos nach Bedarf zugreifen oder zu festen Monatsraten flexibel Autos verschiedener Marken nutzen können.

Dabei spiele die Marke eher eine untergeordnete Rolle: So legen laut der Puls-Studie vier von fünf Befragten beim Carsharing keinen Wert darauf, ein bestimmtes Fabrikat zu fahren. 37 Prozent würden außerdem für ein Fahrzeug-Abo auch die Marke wechseln.

„Der mit flexiblen Angeboten wie Auto-Abos oder Carsharing verbundene Flirt mit anderen Fahrzeugen weicht offensichtlich die jahrelange gewachsene Kundenloyalität zu Automarken auf“, fasst Puls-Geschäftsführer Konrad Weßner die Ergebnisse seiner Studie zusammen.