Im Innenraum des Porsche-Zentrums in Dortmund stehen mehrere Sportwagen der Zuffenhausener.

Verschiedene Themenwelten zeigen dem Kunden das Produktportfolio des Zuffenhausener Sportwagenherstellers. Bild: Porsche

| von Claas Berlin

Das neue Porsche-Zentrum am Dortmunder Flughafen bietet auf rund 24.500 Quadratmetern Grundstücksfläche ein verändertes Markenerlebnis. Das Retail-Konzept „Destination Porsche“ verbindet dabei den physischen Raum mit der digitalen Welt. So können Kunden ihren Wunschwagen im Porsche-Zentrum konfigurieren und anschließend über eine Virtual-Reality-Brille begutachten. Mittels Touchscreens können die Kundenberater Produkte und Dienstleistungen interaktiv präsentieren, der Verkaufsprozess wird mit einer mobilfähigen IT-Lösung unterstützt.

Die Ausstellungsfläche umfasst rund 1.900 Quadratmeter und ist dem neuen Konzept entsprechend modular und flexibel aufgebaut. So soll es einfach möglich werden, den Bereich neu zu gestalten oder an besondere Anlässe anzupassen. Die eingesetzten Module sollen unter anderem Fahrzeugneuvorstellungen sowie die Präsentation von Gebraucht- und Classic-Fahrzeugen abdecken.

Insgesamt finden mehr als 30 Porsche-Sportwagen in Dortmund Platz. Zudem ist das Thema Elektromobilität und die individuelle Auswahl von Farben und Materialien jeweils als Modul umgesetzt. Rennstrecken-Spuren im Innenraum verweisen darüber hinaus auf die Tradition der Zuffenhausener im Bereich Motorsport. In der 1.500 Quadratmeter großen Werkstatt gibt es 26 Arbeitsplätze.

Bereits registriert?