Volkswagen Golf und Derivate

In einem neuen Abomodell von Volkswagen Financial Services können Kunden verschiedene VW-Modelle für jeweils drei Monate mieten. Bild: Volkswagen

| von Werner Beutnagel

Inbegriffen sind in dem Angebot alle Kosten außer dem jeweiligen Kraftstoff, also etwa Wartungen, Inspektionen, Verschleißreparaturen, Reifenersatz oder Versicherungen und Steuern. „Wir erleben bereits seit einigen Jahren eine starke Dynamisierung bei der Bandbreite an Mobilitätsangeboten. Privatkunden wollen vermehrt ein möglichst hohes Maß an Flexibilität sowie eine umfassende Kostenkontrolle. Dieser Trend wurde durch die Corona-Pandemie noch einmal verstärkt“, sagt Jens Legenbauer, Sprecher der Geschäftsführung der Volkswagen Leasing GmbH und verantwortlich für den Markt Deutschland der Volkswagen Finanzdienstleistungen.

Das Auto-Abo setzt sich zunächst aus sieben verschiedenen Fahrzeugklassen mit Modellen des Volkswagen-Konzerns zusammen: Micro, City, Compact, Compact Space, Family Space, Minibus und Country. Je nach Bedarf können Kunden alle drei Monate flexibel zwischen den Segmenten wechseln. Danach beginnt erneut eine Mindesthaltedauer von drei Monaten und die monatliche Rate wird automatisch angepasst.

Zum Einsatz kommen Fahrzeuge im Alter von maximal sechs Jahren, auf Wunsch des Kunden besteht auch eine Option auf ein Fahrzeug, dass nicht älter als 18 Monate ist. Gegen Aufpreis kann der Kunde zudem seine bevorzugte Getriebe- und Kraftstoffart wählen. Zusätzlich zur Full-Service-Rate sind im Vertrag 800 Freikilometer pro Monat enthalten, gegen Aufpreis lässt sich dieser Wert erhöhen. Das gewünschte Fahrzeug kann entweder an einer Abholstation in Empfang genommen oder nach Hause geliefert werden, für die Abgabe gilt dasselbe.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.