Der amerikanische Software-Konzern Autodesk hat mit PI-VR einen führenden deutschen 3D-Software-Anbieter übernommen.

PI-VR ist auf anspruchsvolle Echtzeit-Visualisierungstechnologie vor allem für die Automobilbranche spezialisiert. Die  innovativen Visualisierungslösungen sollen Expertise und Angebote von Autodesk zur Visualisierung im Automobilsektor verstärken.

„Durch die Übernahme kommt ein hochqualifiziertes Team mit tiefreichendem Expertenwissen im Bereich der High-End-Visualisierung zu Autodesk. Mit ihm können wir unser Angebot für die Automobilindustrie ausbauen“, sagt Robert Kross, Senior Vice President Design, Lifecycle und Simulation von Autodesk, einem der weltgrößten Anbieter von CAD-Software. „Die Technologie der VRED-Produktlinie hilft, vielfältige Herausforderungen bei Automobildesign- und Konstruktionsprozessen zu bewältigen.“

Autodesk plant, die Autodesk-Technologien in die PI-VR-Plattform zu integrieren, während gleichzeitig der Verkauf, der Support und der Ausbau der PI-VR Produktreihe fortgeführt werden. Die VRED-Produkte gesellen sich zu den bereits existierenden Autodesk-Lösungen für die Automobilindustrie bestehend aus Autodesk Showcase, Autodesk Alias, Autodesk Maya, Autodesk 3ds Max sowie die Autodesk Design und Creation Suites.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?