comand

Mercedes-Benz Live Traffic: Dank Echtzeit-Verkehrsdaten über die Wolke noch schneller informiert

Neue Online-Features für sein Multimediasystem COMAND präsentiert Mercedes-Benz auf der CeBIT – unter anderem im Ausstellungsbereich der Deutschen Telekom.  Neueste Verkehrsinformationen etwa wie Staumeldungen, aktuelles Verkehrsaufkommen, Behinderungen auf der Strecke oder Gefahrenmeldungen werden künftig mittels Mercedes-Benz Live Traffic – in Echtzeit – an das Fahrzeug übermittelt. Die Telekom stellt dazu die eigens für den Stuttgarter Automobilhersteller entwickelte Kommunikationsinfrastruktur, die als Grundlage für die Übertragung von RTTI (Real Time Traffic Information) dient, zur Verfügung.

Mercedes-Benz verbaut dafür ein Kommunikationsmodul in seinen Fahrzeugen, das die ständige Konnektivität zur Cloud sicherstellt. Der im Kommunikationsmodul integrierte Machine-to-Machine (M2M) SIM-Chip sorgt für die mobile Datenübertragung. Echtzeit-Verkehrsinformationen zur aktuellen Verkehrslage liefert TomTom mit seinem Dienst HD-Traffic. Das COMAND Navigationssystem kann mit diesen präzisen Informationen Länge und Beginn eines Staus mit einer Genauigkeit von 100 Metern auf der Karte darstellen und eine verbesserte dynamische Routenführung mit kürzeren Fahrtzeiten berechnen. Der mögliche Zeitverlust wird dabei automatisch in der Ankunftszeit der COMAND Online-Navigation in Echtzeit abgebildet.

Gleichzeitig arbeitet Mercedes-Benz Live Traffic als Echtzeit-Verkehrsmelder. Parallel zum Empfang der aktuellen Verkehrslage werden die eigenen Verkehrsdaten alle zwei Minuten vom Fahrzeug anonymisiert an das TomTom Verkehrsdatencenter übermittelt, das durch die Fusion aller Quellen die aktuelle Verkehrslage erfasst und für die Übertragung bereitstellt.

Mercedes-Benz wird den Service zeitnah in den neuen Fahrzeugmodellen anbieten und plant, bis Ende des Jahres die meisten Modelle mit Live Traffic auszurüsten. Erstmals können Mercedes-Benz Fahrer in Verbindung mit COMAND Online den Dienst für drei Jahre kostenlos in Deutschland, UK, Italien, Frankreich, Belgien, Spanien, Niederlande, Schweiz, Portugal, Dänemark, Luxemburg und Österreich nutzen.

Zusätzlich zu den bereits in COMAND Online integrierten Apps erweitert Mercedes-Benz den Funktionsumfang seines Multimediasystems in Neufahrzeugen kostenlos um die folgenden Applikationen: TuneIn Radio, Nachrichten Vorlesefunktion, HRS Hotelfinder, Länderverkehrsinformation und um das Mercedes-Benz Service Angebot.

• TuneIn Radio: Hören und Abspeichern aller weltweit via Internet verfügbaren Radiosender. Qualifizierte Suche nach lokalen Sendern, Kategorie (Musik, Unterhaltung, Sport, Nachrichten) oder Land. Einfache Übernahme der TuneIn Favoriten durch Einloggen in den persönlichen TuneIn Account.
• Nachrichten-Vorlesefunktion: Die Nachrichten App wurde um eine Vorlesefunktion erweitert. Durch einfaches Anwählen des Audiosymbols werden Nachrichten in der eingestellten COMAND Online Sprache vorgelesen.
• HRS Hotelfinder: Suche und Auswahl von Unterkünften nach verschiedenen Hotel-Kategorien, an der aktuellen Position, am Navigationsziel oder an einem beliebigen Ort. Telefonische Onlinebuchung über HRS. Einfache Übernahme der Adresse als Navigationsziel.
• Länderverkehrsinformation: Hier findet der Nutzer die im Ausland gültigen Verkehrsregeln wie Höchstgeschwindigkeiten, Maut-/Vignettenpflicht, Licht- und Warnwestenpflicht.
• Mercedes-Benz Service Angebote: Informiert den Kunden in Deutschland über aktuell laufende Serviceangebote rund um sein Fahrzeug.

COMAND Online-Bestandskunden bekommen die kostenfreie Aktualisierung ihres Multimediasystems (HRS Hotelfinder, Länderverkehrsinformation und Service Angebot) als  „Over-the-air Update“. Über den Mercedes-Benz App Shop  ist die App Fluginformation erhältlich. Hier gibt es Auskunft über alle Flüge an den bedeutenden Flughäfen, aktuelle Abflug- und Ankunftszeiten, Verspätungen, Terminal und Flugsteig.

In Kombination mit COMAND Online ist auch das ein Notrufsystem mit an Bord, das nach einem schweren Unfall automatisch die Mercedes-Benz Notrufzentrale verständigt,und so für schnelle Hilfe sorgt.  Die Notrufzentrale baut binnen Sekunden eine Sprachverbindung zu den Insassen auf. Kommuniziert wird dabei immer in der Sprache, die der Fahrer im COMAND Online eingestellt hat. Der Mercedes-Benz Notruf ist in 19 europäischen Ländern verfügbar.

Mercedes-Benz arbeitet auch an individuellen Services und fahrzeugbezogenen Diensten, die auf einer zentralen, webbasierten Kundenplattform verwaltet werden können. Auf diesem digitalen Single Point of Contact werden Automobil und Internet intelligent verschmelzen. Dies soll den Kundenservice weiter verbessern und das Kundenerlebnis mit der Marke Mercedes-Benz durch personalisierte Angebote steigern.

In Zukunft könnte es beispielsweise möglich sein, Fahrzeug-Features durch Remotesteuerung vom Smartphone aus voreinzustellen, online einen Werkstatttermin zu buchen und gleichzeitig einen Mietwagen zu reservieren. Dank nahtloser Integration individueller Daten könnten personalisierte Angebote so passend zum Kundenprofil bereitgestellt werden. Wie die Vision aussehen könnte, zeigt Mercedes-Benz während der CeBIT auf dem automotiveIT Kongress.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?