Mission E Porsche

Auch Porsche will in Zukunft digitaler werden. Ein eigenes Kompetenzzentrum soll es richten. Bild: Porsche

| von Pascal Nagel

Porsche gibt in Sachen Digitalisierung weiter Gas: Erst kürzlich verkündete der Sportwagenhersteller den Wechsel des Digital-Experten Thilo Koslowski vom Silicon Valley nach Stuttgart, nun gibt der OEM die Gründung eines eigenen Kompetenzzentrums für den digitalen Wandel bekannt. Die Porsche Digital GmbH soll künftig unter der Leitung Koslowskis dabei helfen, den Autobauer zum führenden Anbieter für digitale Mobilitätslösungen zu transformieren.

Sitz der neuen Gesellschaft ist Ludwigsburg bei Stuttgart. Weitere Standorte sind in Berlin, im Silicon Valley und in China geplant. „Die Digitalisierung führt zur Renaissance des Automobils und macht es zum zentralen Element unseres digitalen Lifestyles“, sagt Koslowski. „Wir werden Porsche-typische digitale Kundenerlebnisse schaffen, die faszinieren und intelligent sind – sowohl innerhalb als auch außerhalb des Fahrzeugs.“ 

Aufgabe der Porsche Digital GmbH sei es primär, Digitale Kundenerfahrungen, Produkte, Geschäftsfelder und -prozesse zu identifizieren und weiterzuentwickeln. Das gelte insbesondere für die Themengebiete Konnektivität, Smart Mobility sowie autonomes Fahren. Auch Partnerschaften oder Beteiligungen sollen durch das neue Unternehmen ausgelotet werden, etwa mit Startups. Die Digital GmbH verstehe sich als Schnittstelle zwischen Porsche und Innovatoren weltweit, heißt es.

Die Gründung der Tochtergesellschaft ist Teil einer großangelegten Innovationsoffensive von Porsche. So wird unternehmensintern der Aufbau eines ressortübergreifenden Innovationsmanagements sowie die systematische Erfassung und Förderung von Ideen vorangetrieben. „Innovationen entstehen nicht von allein. Es geht darum, Ideen systematisch zu entwickeln“, sagt Porsche-Chef Oliver Blume. „Porsche hat viele Ideen. Die Herausforderung besteht darin, bereichsübergreifend zu denken, externe Ressourcen zu nutzen und sehr schnell sehr konkret zu werden – gerade im digitalen Umfeld.“

 

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.