Trends der Mobilität stehen im Mittelpunkt des 3. Wissenschaftsforums Mobilität am 7. Juli an der Universität Duisburg-Essen (UDE), zu dem mehr als 150 Teilnehmer erwartet werden.

Themen sind unter anderem Konzepte zur intelligenten Fortbewegung in Städten und ländlichen Regionen, Handelskonzepte für den Elektrofahrzeugmarkt oder auch mobile Navigation. Hauptredner des 3. Wissenschaftsforums Mobilität sind Casper Dirk Hohage (Ford-Werke), Dr. Karsten Kroos (ThyssenKrupp) und der Verkehrsforscher Professor Andreas Knie.

Weitere Referenten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik präsentieren Forschungsergebnisse aus den Bereichen Automotive Management, Automotive Engineering, mobile Kommunikation und neue Mobilitätskonzepte. Veranstaltungsort ist das Fraunhofer-inHaus-Zentrum in Duisburg.

Weitere Informationen und Anmeldung hier

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.