Kein Bild vorhanden

Seine zweite Fertigung für Kraftfahrzeugtechnik hat Bosch in Rumänien eröffnet. In der siebenbürgischen Stadt Cluj (Klausenburg) werden elektronische Komponenten und Steuergeräte für die europäische Automobilindustrie gefertigt.

Diese Komponenten werden unter anderem in Fahrerassistenz- und Sicherheitssystemen sowie beim Energiemanagement eingesetzt. Darüber hinaus kommt das elektronische Herz des eBike- Antriebs zukünftig aus Cluj. Mehr als 70 Millionen Euro investierte das Unternehmen in den neuen Standort, bis zum Jahresende will Bosch dort bereits rund 750 Mitarbeiter beschäftigen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?