Kia Sorento Toter Winkel

Der Tote-Winkel-Assistent von Kia soll mehr Sicherheit für Fahrer und andere Verkehrsteilnehmer gewährleisten. (Bild: Kia)

Als erstes Fahrzeug von Kia wird das SUV-Modell Sorento in Europa die Fahrerassistenzfunktion anbieten. Kunden können die Funktion im Rahmen eines speziellen Fahrzeugpakets erwerben. Das System ist an die Blinker beim Spurenwechsel oder Abbiegen gekoppelt und zeigt den Fahrer auf einem neuen, digitalen Armaturenbrett die Kamerabilder für den linken und rechten Toten Winkel an.

Kurzzeitig wird währenddessen die Geschwindigkeitsanzeige bzw. der Drehzahlmesser ausgeblendet. Die aktuelle Geschwindigkeit werde in diesem Moment an anderer Stelle angezeigt. Die Kameras sind in den Außenspiegeln untergebracht und ermöglichen mit ihren Weitwinkel-Eigenschaften einen größeren Sichtradius als die Spiegel alleine.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?