Ford führt innovativen Video Check für Werkstattkunden ein

Ein Ford-Techniker dokumentiert per Video den Reparaturbedarf am Fahrzeug. Bild: Ford

| von Pascal Nagel

Ford bietet seinen Werkstattkunden ab diesem Jahr den Service „Ford Video Check“ an. Damit können sich Kunden vom Techniker ein Video des Service- und Reparaturbedarfs am Fahrzeug, etwa während der Inspektion, zusenden lassen. 

Der Fahrzeughalter kann anhand der visuellen und verbalen Informationen entscheiden, wie er hinsichtlich der erforderlichen Services weiter verfahren möchte. Jörg Pilger, Marketing Direktor der Ford Customer Service Division von Ford Europa sagt: „Ford Video Check ist eine videobasierte Kommunikationsplattform, die mehr Kundenvertrauen schafft und auch die Kundenzufriedenheit mit unseren Werkstätten nachhaltig positiv beeinflusst.“

Angeboten wird der Video Check in Ford-Werkstätten in zwölf Ländern in Europa. Seit Einführung des Dienstes zu Beginn des Jahres haben sich laut Ford in Deutschland bereits mehr als 300 Partner dazu entschieden, ihren Kunden diesen Zusatzservice anzubieten.