Porsche Startups Digitalisierung

Als Technologie- und Digitalschmiede des Zuffenhausener Sportwagenherstellers knüpft Porsche Digital den Kontakt zu interessanten Startups. Bild: Porsche

| von Claas Berlin

Im Fokus des neuen Geschäftsbereichs steht der Aufbau eines Portfolios eigenständiger Startups. Gemeinsam mit den externen Gründern werden vielversprechende Geschäftsmodelle mit dem Ziel einer Ausgründung erarbeitet. Die Jungunternehmen treten dann mit eigenständigen Marken auf und verfolgen Plattform-Geschäftsmodelle. Nach der Gründung agieren die Startups autonom und werden seitens Porsche Digital nur noch strategisch begleitet.

Das Team rund um Experten aus den Bereichen Geschäfts- und Software-Entwicklung sowie UX-Design hat ihren Sitz in Berlin und ist nach Angaben des Sportwagenherstellers in der Digitalszene eng vernetzt. Gleichwohl sind die Projekte nicht nur auf den deutschsprachigen Raum beschränkt, sondern global ausgerichtet.

„Als Digitaleinheit ermöglichen wir auf verschiedene Weisen digitales Geschäft. Durch die neu formierte Funktion können wir noch flexibler und schneller skalierbare Plattformen abseits unseres Kerngeschäftes umsetzen“, erklärt Stefan Zerweck, Chief Operating Officer der Porsche Digital.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.