code-2588957_960_720

Die ITK-Branche ist zu Deutschlands größtem industriellen Arbeitgeber avanciert.

| von Werner Beutnagel

Die ITK-Branche ist zum größten industriellen Arbeitgeber in Deutschland aufgestiegen, so eine Studie des Branchenverbandes Bitkom. In der Informationstechnik, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik werden demnach zum Jahresende voraussichtlich 1,077 Millionen Menschen beschäftigt sein – ein Plus von 30.000 Arbeitsplätzen. Gleichzeitig wächst auch der entsprechende Markt, der im laufenden Jahr auf ein Volumen von 160,8 Milliarden Euro zulegen wird. Für 2018 erwartet der Bitkom für den ITK-Gesamtmarkt ein Wachstum um 1,3 Prozent auf 162,9 Milliarden Euro.

In der IT-Branche sei mit Umsätzen von 85,8 Milliarden Euro (+3,4 Prozent) zu rechnen, der TK-Markt stabilisiere sich bei einem Volumen von 65,5 Milliarden Euro. Im Bereich der Unterhaltungselektronik sei mit Umsätzen von 9,4 Milliarden Euro zu rechnen, was einem Plus von 2,6 Prozent entspräche.

Der Bitkom mahnt trotz der positiven Geschäftsentwicklung zu mehr Tempo bei der digitalen Transformation. „Im internationalen Vergleich ist die deutsche Wirtschaft bei Investitionen in digitale Technologien noch eher zurückhaltend. Der Aufbruch in eine datengetriebene digitale Plattformökonomie ist eine Schicksalsfrage für Deutschland, die sich innerhalb weniger Jahre entscheidet. Neben der Politik ist hier vor allem das Management gefordert“, so Verbandspräsident Achim Berg.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.