CEO_Innovation_Wachstum

Unternehmen, die in die Skalierung von Technologie-Innovationen investieren, erzielen laut Accenture mehr als doppelt so hohe Umsatzwachstumsraten.

| von Claas Berlin

Lediglich zehn Prozent der Befragten würden demnach optimale Entscheidungen hinsichtlich ihrer Technologieinvestitionen und -einführung treffen. Genauso wenige können den vollen Wert dieser Investitionen realisieren.

Gleichzeitig ergab die Studie, dass 80 Prozent der CEOs überzeugt davon sind, bereits über die richtigen Technologien zu verfügen, um Innovationen in großem Maßstab durchzuführen. Zudem gaben 70 Prozent an, über die Investitionen in Innovationen innerhalb ihres Unternehmens sehr gut informiert zu sein.

„Unternehmen, die nicht aktiv unternehmensweite Systeme aufbauen, die vollständig für alle schnell reifenden Technologien optimiert sind, werden es schwer haben, den Rückstand aufzuholen. Zudem laufen sie Gefahr, dass sich dies negativ auf ihre finanzielle Leistung auswirkt“, sagt James Wilson, Geschäftsführer für IT und Business Research bei Accenture.

Laut den Studienautoren erzielen Unternehmen dank neuer technologischer Lösungen und dem Abbau von Barrieren für eine effektive Skalierung der Innovation mehr als doppelt so hohe Umsatzwachstumsraten wie diejenigen, die falsche Entscheidungen treffen oder zu weit hinauszögern.