Björn Goerke, ehemaliger CTO von Volkswagens Car.Software Organisation

CTO Björn Goerke verlässt Volkswagens Car.Software Organisation. Bild: Volkswagen

| von Werner Beutnagel

Die kommissarische Leitung des Bereichs wird CEO Dirk Hilgenberg übernehmen. „Als ein engagiertes und verlässliches Mitglied in unserem Vorstandsteam hatte Björn Goerke großen Anteil am Aufbau der Car.Software Organisation sowie der Gestaltung unseres Produktes und der Technologiestrategie“, sagt Dirk Hilgenberg. „Es ist bedauerlich, dass Björn Goerke uns verlässt, aber ich respektiere seine Entscheidung.“

Eine weitere Personalie bei Volkswagens Software-Einheit betrifft den Bereich Solution Train E3 2.0, den künftig Alexis Trolin leiten wird. Er zeichnet sich damit in der Technischen Entwicklung für das Team verantwortlich, das die einheitliche Softwareplattform und -architektur für alle Marken des Volkswagen-Konzerns entwickelt. Die Softwareplattform soll in Verbindung mit einem einheitlichen Betriebssystem sowie einer Automotive Cloud erstmals Ende 2024 zum Einsatz kommen und in der Folge in allen Modellen der Konzernmarken verbaut werden.

Trolin war zuletzt als Chief Product Officer beim Schweizer Unternehmen WayRay tätig, das holographische AR-Technologien für Headup-Displays entwickelt. Zuvor war der Experte unter anderem als Head of BMW ConnectedDrive Lab China und Geschäftsführer der BMW Car IT GmbH tätig.

Bereits registriert?