RENAULT ZOE (B10)

Über den Carsharing-Dienst Zity bringt Renault 500 elektrische Zoe nach Paris. (Bild: Renault)

Der Free-Floating-Dienst soll im kommenden Monat seinen Betrieb aufnehmen, wofür in der französischen Hauptstadt zunächst 500 elektrische Zoe-Fahrzeuge eingesetzt werden.

Der Service biete zahlreiche Vorteile, darunter flexible Buchungszeiten und die Verfügbarkeit von Fahrzeugen zur richtigen Zeit am richtigen Ort, erklärt Gilles Normand, Senior Vice President für Mobilitätsdienste und Elektrofahrzeuge bei Renault. Der elektrische Carsharing-Service könnte den Dienst Moov’in von Renault ersetzen, der 2018 gemeinsam mit ADA eingeführt wurde.

Der Autohersteller hat sich ferner mit dem Betreiber Klépierre zusammengetan, um seinen Carsharing-Service Renault Mobility in französischen Einkaufszentren anzubieten. Mit den Energieunternehmen EDF, Total und ENEL wurden mehrere Vereinbarungen zur Förderung der Elektromobilität und zur Entwicklung eines elektrischen Ökosystems getroffen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?