Der Anbieter CD-adapco hat neue Methoden zur Entwicklung von Lithium-Ionen-Battereien in die eigenen Produkte STAR-CCM+ und Battery Design Studie integriert. Die Lösungen sollen eine Verknüpfung von Fluss-, Thermik- und Elektrochemielösungen innerhalb einer eizelnen Umgebung ermöglichen und mehrere Computerdomänen, von System- bis hin zu komplexen 3D-Modellen umspannen. Hervorgegangen sind die neuen Funktionalitäten aus einem 2011 gestarteten Entwicklungsprojekt, das einen Teil der Initiative „Computer Aided Engineering of Electric Car Batteries“ (CAEBAT) des US-amerikanischen Departments of Energy darstellt.

„Im Vergleich zum herkömmlichen Build-and-Break-Designzyklus sind weniger Prototypen und Tests erforderlich. Wir erwarten, dass die Erkenntnisse aus diesem Projekt Wissenschaftler und Ingenieure in die Lage versetzen die Leistung, Kosten und Lebensdauer fortschrittlicher Lithium-Ionen-Batterien (…) weiter zu optimieren.“, so Ahmad Pesaran, Energy Storage Group Manager im Transportation and Hydrogen Systems Center des vom US-Energieministerium unterhaltenen National Renewable Energies Laboratory.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?