S17_0156

Am neuen Porsche-Ausbildungszentrum in Leipzig sollen Auszubildende fit gemacht werden für die Arbeitswelt von Morgen. Bild: Porsche

| von Werner Beutnagel

Porsche hat am Standort Leipzig ein neues Ausbildungszentrum eröffnet, das auf einer Fläche von 2.300 Quadratmetern moderne Werkstatt- und Seminarräume, sowie innovative Lehrinstrumente bieten soll. „Die Erfolgsgeschichte von Porsche ist vor allem einer hochqualifizierten und motivierten Mannschaft zu verdanken. Um dies auch zukünftig zu sichern und den Anforderungen der Industrie 4.0 Rechnung zu tragen, setzen wir einen wichtigen Meilenstein für eine exzellente Ausbildung“, erklärt Albrecht Reimold, Porsche-Vorstand für Produktion und Logistik, bei der offiziellen Eröffnung im Leipziger Werk.

Porsche wird in Leipzig zum neuen Ausbildungsjahr rund 120 Azubis in den Berufen Industriemechaniker, Werkzeugmechaniker, Mechatroniker und KFZ-Mechatroniker qualifizieren. Hinzu kommt erstmalig die Möglichkeit eines dualen Studiums der Fachrichtung Maschinenbau. Die Ausbildung bei Porsche in Leipzig ist partnerschaftlich mit dem örtlichen Technologiezentrum VDI GaraGe verbunden, in dem Schüler auf die spätere Berufsausbildung vorbereitet werden.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.