e-Golf-Fertigung in der Gläsernen Manufaktur in Dresden

An bis zu fünf Stationen dürfen mit professioneller Anleitung selbst Montageschritte ausgeführt werden. Bild: Volkswagen

| von Claas Berlin

An bis zu fünf Stationen kann unter Anleitung der Produktionsmitarbeiter selbst mit angepackt werden – etwa beim Anbringen des e-Golf Schriftzugs. Weitere Möglichkeiten bietet die „Hochzeit“ mit der Verbindung von Antriebsstrang und Karosserie, der Einbau der Rückleuchten an der Heckklappe sowie die Montage des Kühlers und der Kühlerschutzgitterfront mit dem Markenlogo.

„Nach dem Erfolg unserer Fertigungsbegleitung für Kunden geben wir nun auch Besuchern die Gelegenheit, Elektromobilität hautnah zu erleben – und selbst mit Hand anzulegen“, sagt Fertigungsleiter Jens Schlender. Geplant ist, das Erlebnispaket ab 2021 auch für den dann in Dresden produzierten ID.3 anzubieten.