IT-Experten Ford

Bundesweit gibt es 856.105 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in Informatik- und anderen ITK-Berufen. Bild: Ford

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des ITK-Verbandes Bitkom. Demzufolge sind vor allem Hamburg, Berlin und Hessen Hotspots für IT-Experten. In Hamburg arbeiten 4,2 Prozent der Beschäftigten in IT-Jobs, in Berlin sind es 3,5 Prozent. Auf den letzten Rängen finden sich Brandenburg, Sachsen-Anhalt (je ein Prozent) und Mecklenburg-Vorpommern (0,9 Prozent).

In allen Branchen sind Unternehmen auf IT-Spezialisten angewiesen. Das gilt umso mehr angesichts der Corona-Krise, in der die Defizite in der Digitalisierung auch in der Wirtschaft schonungslos offengelegt wurden“, sagt Bitkom-Präsident Achim Berg. „Corona hat einen Digitalisierungsschub ausgelöst. Die Nachfrage nach IT-Fachkräften wird perspektivisch weiter steigen, weil digitale Geschäftsmodelle, Technologien und Prozesse IT-Know-how erfordern.

Bundesweit gibt es 856.105 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in Informatik- und anderen ITK-Berufen, 6,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Mit 414.942 ist knapp die Hälfte in IT- und Telekommunikationsunternehmen beschäftigt, die übrigen arbeiten in anderen Branchen.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?