HyperFocal: 0

Bernd Körber war vor zehn Jahren schon einmal bei Mini tätig. Bild: BMW

Bernd Körber war nach verschiedenen Marketing- und Produktmanagement-Funktionen bei Mini 2010 zur Konzernmutter gewechselt, wo er zunächst die Produktportfolio-Strategie anführte.

Im Anschluss daran verantwortete der heute 44-Jährige das Business-Development in China sowie zuletzt die weltweite Markenstrategie und das Markenmanagement von BMW.

„Mit Bernd Körber konnten wir einen erfahrenen Kenner der Marke gewinnen“, erklärt Pieter Nota, Vorstand der BMW AG für Kunde, Marken und Vertrieb. Körber wird Nachfolger von Sebastian Mackensen, der seit Oktober 2018 die Vertriebsregion Deutschland der BMW Group verantwortet.  

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?