Markteinführung des Truck Data Center und umfangreiche digitale Dienste für Mercedes-Benz Lkw

Das Vernetzungsmodul Truck Data Center bündelt digitale Dienste. Bild: Mercedes-Benz

Mercedes-Benz forciert die Vernetzung seiner Lkw-Flotte durch digitale Dienste in einem einheitlichen Truck Data Center: Dazu gehört das Serviceprodukt Mercedes-Benz Uptime und die neue FleetBoard Manager-App. Voraussetzung für beide Dienste ist der Einbau des DIN-A5 großen Vernetzungsmoduls Truck Data Center im Lkw. bildet künftig markenübergreifend die technologische Basis des vernetzten Lkw bei Daimler Trucks. Es überprüft kontinuierlich den Status der Fahrzeug­systeme und empfängt und sendet Daten in Echtzeit.

Mercedes-Benz Uptime ermöglicht eine Vernetzung von Fahrzeug, Service und dem Transportunternehmen des Kunden. Vollautomatische Diagnosen während des Einsatzes überprüfen den Status der Fahrzeug­systeme und ermöglichen eine Diagnose von kritischen Zuständen. Dadurch können Pannen und weitere ungeplante Reparaturen vermieden werden.

Der FleetBoard Manager bietet Informationen über Lkw-Flotten, wie deren zurückgelegte Gesamtkilometerleistung und den durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch. Zudem wird das Fahrzeug mit der höchsten bzw. niedrigsten Lauf­leistung angezeigt. Dadurch können Rückschlüsse auf die Effizienz und Aus­lastung der Flotte gezogen werden. 

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?