Porträt Peter Mertens

Peter Mertens leitete die Technische Entwicklung der Audi AG in Ingolstadt, bevor er 2018 das Unternehmen aus gesundheitlichen Gründen verließ. (Bild: Privat)

Der ehemalige Audi- und Volvo-Manager Peter Mertens ist dem Vorstand von Proteantecs beigetreten. Das israelische Unternehmen arbeitet an der Leistungsüberwachung von Chips. Nach der Implementierung der Lösung werden OEMs vorausschauend auf Fehler aufmerksam gemacht, um die Wartung und Sicherheit zu verbessern sowie das Flottenmanagement zu optimieren.

"Wenn die Sicherheits- und Leistungsbereiche in der Zukunft an ihre Grenzen stoßen, müssen wir die Branche mit neuen Datenquellen, größerer Sichtbarkeit und vollständiger Korrelation des Lebenszyklus ausstatten", sagte Mertens. Derzeit ist er zudem Mitglied des Verwaltungsrates von Faurecia, Recogni, V-HOLA und Valens.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?