Continental und Elektrobit integrieren Alexa Custom Assistant ins Cockpit.

Die Hardware-Software-Lösung soll es Automobilherstellern ermöglichen, ihre Fahrzeuge mit einem individuell anpassbaren Spracherlebnis auszustatten. Bild: Continental

Das Engagement sei eine Erweiterung der bestehenden, mehrjährigen Zusammenarbeit von EB mit Amazon als einem der ersten und zugleich führenden Integratoren von Alexa in Fahrzeugen, heißt es beim Zulieferer Continental und seinem Tochterunternehmen Elektrobit. Die Zusammenarbeit vereine das Knowhow zu Automobilelektronik von Continental und die Software-Expertise von EB. Der Alexa Custom Assistant wird in den Cockpit-Hochleistungscomputer von Continental integriert, wobei Software und Integrationsdienste von EB bereitgestellt werden.

Mit dem Alexa Custom Assistant lassen sich den Unternehmen zufolge zahlreiche Arten von benutzerdefinierten Erlebnissen in das Fahrzeug programmieren, wodurch ein natürlicher Dialog zwischen dem Fahrer, dem Custom Assistant und Alexa ermöglicht werde. Die KI von Alexa soll dabei sicherstellen, dass jede Anfrage an den Assistenten weitergeleitet werde, der die relevanteste und angenehmste Erfahrung bieten könne. Wenn ein Kunde Alexa zum Beispiel frage, in wie vielen Kilometern der nächste Service fällig sei, werde die Anfrage nahtlos an den Assistenten der Fahrzeugmarke weitergeleitet.

Verbraucher würden ein nahtloses Technologieerlebnis erwarten, egal wo sie sich befinden, sagt Frank Rabe, Leiter der Geschäftseinheit Human Machine Interface bei Continental. „Ganzheitliche Interaktionskonzepte für solch komplexe Systeme sind der Schlüssel, und das beste Nutzererlebnis wird zum ultimativen Unterscheidungsmerkmal für jeden Automobilhersteller.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?