Extended Vehicle Extended Vehicle

Daimler bezieht in Frankfurt am Main ein neues Rechenzentrum. Im Fokus steht hier die Entwicklung neuer Mobilitäts- und Vernetzungsdienste. (Bild: Daimler)

Um im Bereich Mobilität sichere Marktplätze zu ermöglichen, baut Maincubes seine Plattform „secureexchange“ für Daimler weiter aus. Über diese Plattform kann der Autobauer mit Zulieferern, Service-Providern und Kunden den Datenaustausch in Zusammenhang mit IoT- und Cloud-Services abwickeln.

Geschäftskritische Daten wird der Stuttgarter Premiumhersteller jedoch weiterhin innerhalb seiner eigenen Infrastruktur speichern. Neue Mobilitätslösungen im Bereich Fahrzeugvernetzung oder Shared Services sollen hingegen in Zukunft über Cloud-Plattformen in Frankfurt abgebildet werden.

Daimlers Hauptaugenmerk bei der Wahl der Rechenzentren-Partner lag in erster Linie auf zukunftsfähigen Technologien, der Transparenz und Zuverlässigkeit der Betriebsprozesse sowie beim Thema Nachhaltigkeit hinsichtlich Energieeffizienz und Stromverbrauch.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?