Toyota Project Portal

Toyota testet im Hafen von Los Angeles einen wasserstoffbetriebenen Lastwagen. (Bild: Toyota)

Der japanische OEM Toyota prüft anhand einer Machbarkeitsstudie den Einsatz von wasserstoffbetriebenen Lastwagen im Hafen von Los Angeles. Mit dem Modell Mirai hat Toyota bereits ein Brennstoffzellenfahrzeug in die Serienproduktion gebracht. Der Lkw-Prototyp wird von zwei Brennstoffzellen angetrieben, die dem Toyota Mirai entnommen wurden. Der Lastwagen soll nach Konzernangaben mit einer Tankladung rund 320 Kilometer zurücklegen können.

„Toyota glaubt, dass die Brennstoffzellen-Technologie ein enormes Potenzial besitzt, um zum Antriebsstrang der Zukunft zu werden. Von der Erstellung des weltweit ersten Brennstoffzellenfahrzeugs bis hin zur Einführung von wasserstoffbetriebenen Bussen ist Toyota führend in der Entwicklung von vielseitiger und emissionsfreier Technologie“, so Bob Carter, Vizepräsident der Unternehmensberatung TMNA.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?