Logo_Toyota

Toyota und Panasonic machen ab April in einem Joint Venture für Fahrzeugbatterien gemeinsame Sache. Bild: Toyota

Das neue Gemeinschaftsunternehmen, das aus der Panasonic-Tochter Prime Planet Energy & Solutions Inc. hervorgeht, soll wettbewerbsfähige und kostengünstige Batterien für Toyota und andere Kunden entwickeln. Der Geschäftsbereich des Gemeinschaftsunternehmens umfasst dabei Forschung und Entwicklung, Produktionstechnik sowie die Herstellung von prismatischen Lithium-Ionen-Batterien, Festkörperakkus und Batterien der nächsten Generation.

Das Joint Venture, an dem Toyota 51 Prozent der Anteile halten wird, soll am 1. April seinen Betrieb aufnehmen. Das Unternehmen wird rund 5.100 Mitarbeiter beschäftigen, darunter 2.400 Mitarbeiter in einer chinesischen Tochtergesellschaft.

Bereits vor einem Jahr haben die beiden Unternehmen einen Joint-Venture-Vertrag zur Gründung des Unternehmens beschlossen, das ursprünglich bereits 2019 aus der Taufe gehoben werden sollte. Das Joint Venture will führend bei der Entwicklung und Herstellung von Batterien werden. Zu diesem Zweck beabsichtigen Toyota und Panasonic, bereits in der frühen Phase der Fahrzeugkonzeption zusammenzuarbeiten.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?